Liebe Besucher, liebe Gäste!
Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des Kulturvereins „ProGohlis e.V.“!


Im obrigen Slider sehen Sie unser Kulturangebot für die 10. Spielzeit der Vorstellungsreihe „ZU GAST BEI KALLENBACH-ProGohlis PRÄSENTIERT“. Von Ihnen „Begehrtes“ und „Bewährtes“ findet darin seinen Niederschlag.
Hier können Sie sich das Jahresprogramm als .pdf >>> herunterladen.


EIN KOFFER VOLLER SOMMERNACHTSTRAUM


1595/96 entstand die große Verwechslungskomödie um Liebe, Lust und Leid aus der Feder Shakespeares "A Midsummer Nigth`s Dream".

1843 erlebte die Schauspielmusik Mendelssohns, die er im Auftrag des Königs Friedrich Wilhelm von Preußen schrieb, seine Uraufführung in Potsdam.

1968 bearbeitete Franz Fühmann das Shakespeare Märchen.

2016 jährt sich zum 400. Mal der Todestag des großen Dichters und Dramatikers William Shakespeare.

Ausgehend von dieser Zeitfolge haben wir in diesem Programm Shakespeare/Fühmann und Mendelssohn zusammengeführt für eine Besetzung von zwei Sprechern/Spielern und einer Pianistin. Der große Spaß, der sich bei den Beteiligten bei der Versinnbildlichung der verzweigten und verzwickten Handlung des Shakespeare Stückes mit unzähligen Personen und Waldgeistern in der Verquickung mit der romantischen Musik Mendelssohns einstellte, wird sich hoffentlich auch auf die Zuschauer übertragen. Immerhin haben diese die einmalige Gelegenheit, in knapp 70 Minuten ein Stück Weltdramatik in kompakter Fassung zu erleben.

Da aber in Fühmanns und unserer Bearbeitung nur ein Satz "Original-Shakespeare", in deutscher Übersetzung versteht sich, enthalten ist, setzen wir dem "Sommernachtstraum" noch einen bunten Mix aus Stück-und Lyrikzitaten des großen Meisters im Original voraus.

We`ll strive to please you every day - Wir wollen uns bemühen, euch jeden Tag zu gefallen.

 

Prof. Wolf-Dietrich Rammler

geboren in Apolda (Thüringen), studierte an der Theaterhochschule "Hans Otto" Leipzig Schauspiel und war danach 15 Jahre am Schauspielhaus Leipzig engagiert. Über das Fach des jugendlichen Charakterdarstellers konnte er sich bald zu einem vielseitigen und führenden Darsteller des Leipziger Schauspielensembles entwickeln.

Zu seinen wichtigsten Rollen gehören Voland in »Der Meister und Margarita« (Bulgakow), Trigorin in »Die Möwe« (Tschechow), Chlestakow in »Der Revisor« (Gogol), Sohn in »Ella« (Achternbusch), Podsekalnikow in »Der Selbstmörder« (Erdmann), Kurt in »Der Totentanz« (Strindberg) u.v.a.

Seit 1995 arbeitet Wolf-Dietrich Rammler als Dozent in der Abteilung Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig. Seit 2003 fungiert er als stellvertretender Leiter dieser Abteilung. 2006 wurde er hier ehrenhalber zum Professor ernannt und erhielt 2010 einen ordentlichen Ruf als Professor an der gleichen Einrichtung.

Mit seinen Sommertheaterinszenierungen »SOMMER-NACHT-TRAUM« (2006) und »Romeo und Julia« (2009) nach den gleichnamigen Stücken von W. Shakespeare konnte er auch als Regisseur Beachtung finden.
Neben seiner Tätigkeit als Dozent arbeitet er auch noch regelmäßig als Schauspieler für Film und Fernsehen.

Keti Warmuth

In Moskau geborene und in Georgien aufgewachsene Pianistin Keti Warmuth erhielt ihren ersten Instrumentalunterricht mit 5 Jahren. Der intensiven Ausbildung an der "Spezialmusikschule für begabte Künstler" folgte von 1989 bis 1995 das Klavierstudium an der Musikhochschule in Tbilissi. Von 1997 bis 1999 absolvierte sie Aufbaustudium für Korrepetition an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig.

Antje Manhenke

Sep 1992 - Sep 1996 Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig
2002 Preisträgerin des Internationalen UNESCO - Wettbewerbes in der Interpretation von Melodramen, Prag