13. Juni, 20:00 Uhr
ZU GAST BEI KALLENBACH - ProGohlis PRÄSENTIERTE „DIE UNHEILIGE RENO"

Renate Richter
war Schauspielerin am Berliner Ensemble (1962-70 und 1977-91) und am Zürcher Schauspielhaus (1973-1976). Sie ist eine der bekanntesten Brecht-Interpretinnen im deutschen Sprachraum und trat mit Brecht-Programmen u.a. in Paris, London, Stockholm, Istanbul, usw. auf. Bekannt wurde sie auch durch zahlreiche Rollen in Filmen, wie „Zement“, „Die unheilige Sophia“, „Happy End“ und „Beethoven - Tage aus meinem Leben“.

Somit ist es nicht sonderlich verwunderlich, dass Renate Richter aus einem riesige Reservoir von Liedern schöpfen kann.
Und so beschloss sie (nur für uns hier in Gohlis!!!) einen Schöpfungsakt der besonderen Liederart vorzunehmen - nämlich ihr Leben in Liedern zu erzählen.

Dabei leichtfingrig und supervirtuos wird sie am Flügel begleitet von:

Syman (Fred Symann)

Syman ist der Komponist der Wekwerth-Inszenierungen „Gefährliche Liebschaften“ (nach Pierre A. Choderlos de Laclos), „Celestina“ (nach Fernando de Rojas) und „Doktor Faustus“ (nach Christopher Marlowe).