Aufzeichnungen eines Arztes
am 21.09., 20:00 Uhr

Dieter Bellmann ist Absolvent der Leipziger Theaterhochschule, die er von 1958 bis 1961 besuchte. Von 1961 bis 1967 war er am Theater Junge Generation in Dresden engagiert. Danach zog es ihn wieder zurück nach Leipzig. Er wirkte dort 30 Jahre lang bis 1997 am Schauspielhaus und war dort auch als Regisseur tätig. Seine Liebe zum Kabarett zeigte er immer wieder durch Kabarettinszenierungen, z.B. mit einem Loriot-Abend in der Leipziger „Funzel“, der er bis heute die Treue hält.

Bellmanns markante und sonore Stimme wird gern für Dokumentarfilme, Synchron und Hörbuchproduktionen eingesetzt. Bereits in seiner Studienzeit hat er als Sprecher gearbeitet. Für die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig sprach er literarische Werke auf Tonband. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme u. a. James Mason, Alain Delon und Donald Sutherland.

In den 1960er Jahren begann Bellmanns Filmkarriere. DEFA-Produktionen von Kinder- und Märchenfilmen, bei denen er Regie führte, waren z.B. Dornröschen, Hase und Igel sowie Die verzauberten Brüder. In den 1970er und 1980er Jahren stand er für den DFF bzw. das Fernsehen der DDR in vielen Episoden des Polizeiruf 110 vor der Kamera. Auch als Fernsehregisseur begleitete Bellmann einige Produktionen.

Seit 1998 spielt Dieter Bellmann den Klinikdirektor der Sachsenklinik, Professor Gernot Simoni, in der ARD-Serie In aller Freundschaft.
(Quelle: WIKIPEDIA)

Frank Fröhlich über sich selbst:
„Die Gitarre kann alles - man muss sie nur lassen!“

Der akustischen Gitarre gehört von Anfang an meine Leidenschaft. Hier stelle ich meine verschiedenen musikalischen Aktivitäten rund um die Saiten, die die Welt bedeuten, vor.

Meine Leidenschaft für das Instrument erwachte, als ich zum ersten Mal Gitarristen wie Joe Sachse und Uwe Kropinski erlebte. Bis heute entwickle ich einen Gitarrenstil, den ich als crossover acoustic guitar bezeichne.

Dieses Konzept verwirkliche ich in mehreren Duobesetzungen, meinen Filmmusiken zu Stummfilmen von Buster Keaton, den Konzerten für Kinder und meinen Konzert-Lesungen mit Schauspielern wie Dieter Bellmann, Gunther Emmerlich, Claus Dieter Clausnitzer, Otto Mellies, Gunter Schoß u.a.

Arzt und Literat

Eine nicht unerhebliche Zahl berühmter Autoren war bzw. ist Mediziner. Als Fremder schaut der Arzt in die intimsten Winkel des Labyrinths Mensch. Zu Ohren gelangen ihm Dank der Schweigepflicht skurrile, rührende, zum Teil haarsträubende Geschichten, die viele Leute nicht einmal ihren besten Freunden offenbaren. Der Beruf des Arztes verlangt einen nüchternen Blick auf trunkene Taten, ein offenes Ohr für verschlossene Münder, eine klare Antwort auf unklare Fragen. Vielleicht ist es die große Nähe zu den existenziellen Leiden der Menschen, die es notwendig macht, sich das Erlebte von der Seele zu schreiben. (Paul Braun)