Freitag, 24.10.2014, 20:00 Uhr
Samstag, 25.10.2014, 20:00 Uhr

„Zwei wie Bonnie und Clyde oder
Denn sie wissen nicht wo sie sind"
Von Sabine Misiorny und Tom Müller

mit Mareike Greb und Thomas Streipert

Manni und Chantal haben ihr langweiliges Leben satt. Sie träumen von „Los Vegas“, Weltreisen und einem Leben in Saus und Braus. Was tun, wenn dazu das nötige Kleingeld fehlt? Ganz klar: Man überfällt einfach eine Bank! Manni schmiedet schlaue Pläne und Chantal ist ja auch nicht blöd… Der unerschütterliche Glaube an sich selbst führt beide in aberwitzige Situationen und durch haarsträubende Verwechslungsabenteuer. Ob sie am Ende ihr Glück finden? Überzeugen Sie sich selbst und trainieren Sie Ihre Lachmuskeln!

Sabine Misiorny und Tom Müller gründeten 1993 in Düsseldorf das m&m theater als bundesweit agierendes Gastspieltheater. Bereits im folgenden Jahr legten die beiden Komödianten mit ihrem Erstlingswerk »Single sucht Single« eine unaufwendige und aktuelle Komödie auf den Tisch, die ihnen für einige Jahre bundesweiten Erfolg sicherstellen sollte. 1996 brachten die beiden »Liebling, wir machen noch mal Flitterwochen« auf die Bühne, 1997 folgte »One Night Stand — Gehen wir zu mir oder zu dir?« Ihre Komödie »Zwei wie Bonnie und Clyde (… denn sie wissen nicht, wo sie sind!)«, mit der sie 1999 im Rotationstheater in Remscheid-Lennep Uraufführung feierten, folgte als bisher zweifelsfrei erfolgreichste Komödie der beiden Theatermacher:

Jörg Miethe - Regie

Jörg Miethe wurde 1981 in Ilmenau geboren. Von 2005 bis 2008 absolvierte er an der Theaterakademie Berlin seine Schauspielausbildung. Sein erstes Engagement führte ihn in der Spielzeit 2008/2009 nach München, wo er am Münchner Theater für Kinder zahlreiche Rollen verkörperte. Anschließend arbeitete er zunächst als freier Schauspieler und Regieassistent in Leipzig, unter anderem beim TheaterPACK und am Theater fact. 2010 wurde er in die ZAV-Kartei für Schauspiel aufgenommen. Von 2010 bis 2012 war er am Landestheater Detmold engagiert, wo er neben zahlreichen anderen Rollen den Kreon in Anouilhs „Antigone“ und Pastor Spitta in Gerhard Hauptmanns „Ratten“ spielte. Seit 2012 lebt und arbeitet er wieder in Leipzig als freischaffender Schauspieler und Sprecher und ist zur Zeit auf den Bühnen des TheaterPack und des WerkEnsembL.E. zu sehen. Mit „Zwei wie Bonnie und Clyde“ stellt er seine erste Regiearbeit vor.

Mareike Greb

Nach diversen anderen Saarländern hat es auch Mareike Greb im Jahr 2000 „in den Osten“ verschlagen. Nach einer Ausbildung in Ballett, Musik und Historischem Tanz suchte sie im kreativen Leipzig künstlerischen Anschluss und ergänzte ihr Wissen durch ein Studium der Musik-, Theater- und Vergleichenden Literaturwissenschaften an der Alma Mater Lipsiensis. Bei aller Theorie lässt die Bühne sie nicht los und den Titel Magistra Artium, Meisterin der Künste, trägt sie nun voller Stolz im Sinne der Bühnenkunst. Seit 2005 arbeitet sie bundesweit als freiberufliche Tänzerin, Musikerin, Schauspielerin., Sprecherin und Choreographin für Film und Theater. 2012 gründete sie zusammen mit Thomas Streipert das WERKENSEMB.LE. Mehrere Veröffentlichungen, wie das Fachbuch „ Die Gaillarde und ihr Erbe“ oder die CD „there“ ihrer Band Lambda ergänzen ihr bisheriges Schaffen. Regelmäßig ist sie bei Auftritten mit Lambda, ihrem Folk-Duo „Charme and Chanter“ und natürlich als Schauspielerin auf der Bühne zu erleben. Weitere Informationen finden Sie unter: www.mareike-greb.de/

Thomas Streipert

wurde 1978 in Thüringen geboren und lebt seit 2009 als freischaffender Schauspieler, Sänger, Regisseur und Theaterautor in Leipzig. Er studierte zunächst Italianistik und Philosophie an der Leipziger Universität, bevor er von 1999 bis 2005 an der Hochschule für Musik und Theater „Felix-Mendelssohn-Bartholdy“ ein Klassisches Gesangsstudium absolvierte. Ein Engagement bei der Neuen Werkbühne München führte ihn von 2005 bis 2008 nach Bayern, wo er eine Ausbildung zum Schauspieler erhielt. Er spielte u. a. Titus Feuerfuchs in „Der Talisman“ von Johann Nestroy, Zettel in „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare, Matti in „Herr Puntila und sein Knecht Matti“ von Bertold Brecht, Kleists „Michael Kohlhaas“, Oberst Pickering in „My Fair Lady“, Junker von Bleichenwang in „Was ihr wollt“ von William Shakespeare. 2009 erhielt er einen Lehrauftrag für „Rede – Präsentation – Wirkungsbewusstsein“ an der Universität Leipzig. Gemeinsam mit Mareike Greb gründete er 2012 das Werkensemb.LE. Mehr erfahren Sie unter: www.ThomasStreipert.de