Dorit Gäbler

* 9. Januar 1943 in Plauen/Vogtland
ist eine deutsche Schauspielerin und Chansonnière.

Sie verließ nach ihrem 18. Geburtstag ihre Heimatstadt Plauen und studierte in Berlin an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin unter anderem bei Friedo Solter und Prof. Glaser.
In Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) spielte sie als Anfängerin die Elisa in „My fair Lady“ und seitdem kam die musikalische Seite dieses Berufes bei ihr zum Tragen. Sie spielte fast zwölf Jahre lang am Staatstheater Dresden.

Die Geburt ihres Sohnes Peter und die damit verbundene Denkpause führten zu der Entscheidung, sich mehr mit Film und Fernsehen zu beschäftigen und eine Karriere als Unterhaltungskünstlerin aufzubauen.
Mittlerweile spielt sie am Theater am Kurfürstendamm in Berlin und an der Komödie in Dresden. Immer wieder ist sie auch mit Herbert Köfer auf den Bühnen des Landes zu erleben. In ihren Programmen mit dem Schwerpunkt „Hildegard Knef“ kreiert sie eine Hommage an die letzte deutsche Diva. Im Jahr 2006 spielte sie die Frau Zwirn in der Kinder- und Jugendserie Schloss Einstein.


<<< zurück